Der Schlafschule Ruhr wurde 2006 von einer Betriebskrankenkasse bescheinigt, dass es sich bei dem Kurs „Schlafen will gelernt sein“ der Schlafschule Ruhr „um eine förderfähige Leistung der Primärprävention nach § 20 Abs. 1 SGB V“ handelt. Daraufhin wurde im Jahr 2014 die steuerliche Förderfähigkeit nach § 3 Nr. 34 EStG bestätigt. Auf Anforderung können die entsprechenden Dokumente eingesehen werden.

 

Schon von Anfang an wurde das Angebot der Schlafschule im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung angefragt. Erfahrungen mit dem Konzept wurden dann u.a. im Schichtbetrieb Krankenhaus und an Bildschirmarbeitsplätzen mit ihren sehr speziellen Auswirkungen gemacht. In Bildungseinrichtungen und Krankenhäusern wurden Schlaftrainer ausgebildet.

 

Die Zentrale Prüfstelle für Prävention prüft im Auftrag einiger Krankenkassen, ob Kursangebote zur Gesundheitsförderung den Vorgaben im Leitfaden Prävention entsprechen. Sie prüft aber keine „Leistungen der betrieblichen Gesundheitsförderung und der Lebenswelten (Settings), wie Kindergärten und Schulen.“

 

https://www.zentrale-pruefstelle-praevention.de/admin/download.php?dl=flyer

 

Bezogen auf ein Schlaftraining als Einzelthema einer primärpräventiven Maßnahme urteilt aber die zentrale Prüfstelle für Prävention, dass der Komplex Erholsames Schlafen in einem multimodalen Stressmanagement-Kurs durchaus thematisiert werden kann, allerdings lediglich als ein kurzer Exkurs. Eine Schwerpunktsetzung innerhalb der Maßnahme auf der Thematik Schlaf dagegen ist nicht zulässig. Auch hierzu können die entsprechenden Dokumente auf Anforderung eingesehen werden. Wir konzentrieren uns auf das Erholsame Schlafen, weil aus unserer fachlichen Sicht dieser Komplex viel zu wichtig ist, als dass er in einem Stressbewältigungskurs so nebenbei abgehandelt werden sollte.

 

Mit der Verpflichtung zur Durchführung der Psychischen Gefährdungsbeurteilung nach § 5 Nr. 6 ArbSchG und der Bereitstellung solcher Förderprogramme wie unternehmensWert:Mensch kommt die Bundesregierung ihrer Pflicht sowohl als gesetzgeberisch wie auch als  wirtschafts- und gesundheitspolitisch wirkendes Organ nach.

 

Mit dem somnoVital-online-Schlaftraining steht allen Unternehmen und ihren Beschäftigten ein Programm zur Verfügung, das Gesundheitsförderung mit dem Gewinn von Lebensqualität verbindet. Dass sich das für alle Beteiligten auszahlt, ist selbstverständlich.

 

https://www.gesetze-im-internet.de/arbschg/__5.html

http://www.gda-psyche.de/DE/Handlungshilfen/Gefaehrdungsbeurteilung/inhalt.html

https://www.unternehmens-wert-mensch.de/startseite/